Sonntag, 7. August 2016

Rezension zu Paris, du & ich ♥

Halli Hallo :)
Als ich vorletzte Woche eine sehr lange Busfahrt hatte, habe ich diese Zeit selbstversändlich
genutzt und gelesen und zwar das neuste Buch von Adriana Popescu "Paris, du & ich."
Warum das Buch ein toller Begleiter war und wie einzigartig die Geschichte denn ist
erfahrt ihr heute in meiner Rezension.


Titel: Paris, du & ich

Autor: Adriana Popescu

Verlag: cbj 


Einband: Paperback


Preis: 14,99 € 


Seiten: 352


Hier kaufen:

Beschreibung: 

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?



Meinung: 

Seit ich letztes Jahr von Adriana Popescu "Ein Sommer und 4 Tage" gelesen habe, welches mir wunderbare Lesestunden beschert hat, sitzt in meinem Hinterkopf der Gedanke: Von dieser Autorin muss ich unbedingt nochmal etwas lesen. So kam es letztens sehr gelegen als ich erfahren habe, dass im Juli ein neues Buch von ihr erscheinen sollte und ich habe mit Spannung auf das Buch gewartet. Letztendlich habe ich es schließlich auch wieder einmal sehr genossen in die Geschichte einzutauchen.

Eine etwas andere Liebesgeschichte: Emma freut sich unglaublich auf die Zeit in Paris bei ihrem Freund Alain. Als sie dort ankommt muss sie jedoch erschreckenderweise feststellen, dass dieser ein mieser Betrüger ist. Mit gebrochenem Herzen, ohne Hotel und kaum Geld steht sie nun verlassen in Paris. Als sie schließlich in ein Cafe geht, lernt sie dort den liebenswürdigen Vincent kennen dem es ähnlich geht. Die beiden freunden sich schnell an und zwei Dinge schwören sie sich. 1. Nie wieder lassen sie sich von jemandem so das Herz brechen und 2. Hallo? Sie sind in Paris. Das wollen sie sich nicht verderben lassen. Schnell schaffen die beiden die schönsten Erlebnisse in der Stadt der Liebe.. Doch vielleicht können sich gebrochene Herzen gegenseitig heilen..

Schon nach den ersten Seiten hat man gemerkt, dass die Autorin ein Gespür dafür hat Orte so zu beschreiben, obwohl man sie zwar noch nie gesehen hat, dass man denkt dort zu sein. Durch die liebevollen Details die eingebaut wurden habe ich mich sofort in das Buch einfinden können. Anfangs war der Schreibstil zwar etwas schleppend, aber nach wenigen Seiten konnte ich mich daran gewöhnen. Desweiteren hatte ich sehr viel Spaß dabei die gemeinsamen Erlebnisse mit Vincent und Emma mitzuerleben. 
Beide Charaktere sind mir mit ihrer liebevollen und süßen Art ans Herz gewachsen. Emmas Liebe zur Literatur, die oft erwähnt wurde hat sie mir umso sympathischer gemacht. Sie haben ihre Fehler und Macken und das macht sie zu Charakteren, die einem sehr real erscheinen und auch menschlich wirken. Mit ihnen würde der Leser gerne mal ein Gespräch führen und den Mittag in einem Cafe verbringen. Es war wunderschön zu beobachten wie Vincet Emma durch Paris geführt hat und wie sie sich immer näher kamen. Den beiden fällt es anfangs schwer wieder zu vertrauen, doch man merkt wie sie durch jedes einzelne Erlebnis immer mehr zusammenwachsen.

Dank diesem Buch wurde mir Paris noch mehr "schmackhaft" gemacht. Ich will schon viele Jahre unbedingt dorthin und jetzt habe ich mich umso mehr verliebt und würde am liebsten in den Flieger springen und nach Paris fliegen.. Erinnerungsbilder machen, in schönen Cafes sitzen, einfacht Paris zu erkunden - Adriana Popescu hat es geschafft dies alles wunderbar rüberzubringen.
An Spannung hat es zwar etwas gefehlt, aber durch diese Idee der etwas andere Art von Liebesgeschichte war dies nicht weiter schlimm. Die Charaktere haben beschlossen sich nicht zu verlieben und letztendlich hat die Liebe dann aber doch gesiegt und aus zwei gebrochenen Herzen wurde eine neue Geschichte. In dem Buch steckt genau die richtige Menge an Romantik, Witz und Erlebnissen. Wie Vincent und Emma miteinander umgehen war wirklich zuckersüß mitanzusehen und ich fand es einfach ganz zauberhaft dieses Geschichte mit den beiden erleben zu dürfen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich etwas traurig war als ich das Buch beendet hatte.


Fazit:

Eine sehr bezaubernde und süße Liebesgeschichte super zum zwischendurch lesen. Ich habe mich selbst in die Charaktere, die Erlebnisse, die Orte und einfach in Paris verliebt. Etwas Spannung hat zwar gefehlt, aber dies war dank der schönen Beschreibungen von Adriana Popescu nicht weiter schlimm. Ich kann dieses etwas andere Jugendbuch jedem sehr ans Herz legen!

Von mir gibt es gerne 4/5 Sterne!
Vielen Dank an den cbj Verlag für dieses Rezensionsexemplar (:





In Liebe, Meike.

Kommentare:

  1. Huhu Meike,
    hach wieder eine so positive Rezension. Adriana ist für mich auch eine der Top-Autorinnen und da war von Anfang an klar, dass ich auch "Paris, du und ich" lesen musste. Allerdings habe ich momemtan Buchkaufverbot, daher muss das noch ein wenig warten.
    Daher versorge ich mich momentan mit jeder Rezension zu diesem Buch, die ich finden kann. Daher: danke :D

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meike,
    wie schön, dass dir die Geschichte von Emma & Vincent schöne Lesestunden bereiten konnten! <3
    Liebe Grüße,
    Adriana

    AntwortenLöschen