Freitag, 30. März 2018

Poetry Slam: Fallen ♥

Hey ihr ! Wie ihr gemerkt habt ist in letzter Zeit wieder fast nichts auf meinem Blog passiert und das macht mich selbst schon traurig. Ich habe mir viele Gedanken und meinen Blog gemacht und bin nicht mehr so zufrieden, wie ich es einmal war. Deswegen habe ich beschlossen  meinen Blog nicht nur auf Rezensionen/Lesemonate zu beschränken. Ich möchte kreativer werden und heute fange ich direkt damit an. Denn auch schreiben ist schon immer ein Teil von mir und das habe ich in der letzten Zeit wieder öfter getan, wodurch dieser Poetry Slam entstanden ist! Er ist nicht perfekt, ich weiß. Teilweise war ich wirklich unsicher soetwas online zu stellen. Aber hier ist er, für Kritik bin ich offen.





Fallen


Du wirst fallen.
Immer wieder.
In große oder kleine Löcher.
Sie werden dich festhalten und nicht mehr loslassen.
Werden dir noch einen Tritt verpassen.

Manch einer wird hoffen, dass du bis ans Ende des Lochs fällst.
Nie wieder hochkommst.
Ist da keiner der mich hört?
Keiner den mein Untergang auch stört?
Du willst aufgeben.
Nie wieder aufstehen.
Doch das ist es was sie wollen.

Du wirst fallen.
Immer wieder.
Es tut weh.
Es schmerzt.
Dein armes kleines Herz.
Du denkst, dass da nichts mehr ist was dich vor dem Abgrund bewahrt.

Tage, Wochen, Monate vergehen.
Und es fühlt sich an als würde die Zeit still sehen.
Als würde für alle anderen das Leben weiter gehen.
Außer für dich.
Denn du wirst fallen.
Immer wieder.

Bist du allein in diesem Brunnen?
In diesem Loch der Finsternis.
Ohne Licht. 
Kann jeder besser kämpfen außer ich? 
Du fällst und fällst.
Immer wieder.

Irgendwann wirst du es merken.
Verstehen, dass du falsch liegst.
Es wird jemand kommen der dir eine  Leiter bringt.
Auch mal mit dir gemeinsam springt.
Und später die größten Berge mit dir erklimmt.

Du stehst wieder auf.
Es wird seine Zeit brauchen bis du oben ankommst.
Zwischendrin wirst du noch ein paar mal Stufen zurückgehen.
Doch du wirst nicht untergehen.
Denn du kannst das schaffen.
Keine wird dich aufhalten.
Ja du wirst fallen.
Aber nicht für immer.

Wenn du oben ankommst 
wirst du sehen
Auch für andere bleibt die Welt mal stehen.
Denn um dich herum da sind andere Löcher.
Du schaust in eins.
Und schmeißt deine Leiter hinunter.

Denn jeder braucht mal Hilfe.
Es braucht nicht mal große Wunder.
Nur dich als Menschen.
Du machst das fallende Leben eines 
anderen wieder bunter.


In Liebe, Meike.



1 Kommentar:

  1. Meine liebe Meike,
    dieser Poetry Slam von dir ist wunderwunderschön! Ich habe es total genossen ihn zu lesen! 😍❤️

    Allerliebste Grüße,
    Isabel von thatweirdbookgirl 💝

    AntwortenLöschen