Sonntag, 20. Mai 2018

Lesemonat April ♥

Halli Hallo :) Der Lesemonat April steht an und ich habe beschlossen meine Lesemonate etwas zu ändern, von nun an zeige ich auch noch eigene Bilder einzeln von den Büchern. Ich hoffe das sieht dann auch so aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Insgesamt habe ich 6 Bücher gelesen, was ich richtig toll finde, da der Monat turbulent war. Insgesamt sind das 2328 Seiten und das sind ca. 77 Seiten pro Tag!




Mein absolutes MONATSHIGHLIGHT war "Nicht weg und nicht da." Anne Freytag hat mich mit diesem unglaublichen Buch sprachlos gemacht. Die Geschichte um Kristopher, Luise und Jacob ist so intensiv und berührend und es ist etwas einzigartiges mitanzusehen wie sich zwei Menschen gegenseitig aus dem Loch der Tiefe retten. Ich werde das Buch nicht mehr so schnell vergessen und es hat einen Ehrenplatz in meinem Herz mehr als verdient.    
-5 von 5 Sterne- ; Zu meiner Rezension: Hier klicken 
*Rezensionexemplar



Ebenfalls ein MONATSHIGHLIGHT war für mich "Mein Sommer auf dem Mond." Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Ängste, Sorgen und doch auch Hoffnung. Adrian Popescu gibt mit diesen Themen so vielen Menschen da draußen eine Stimme. Unglaublich wundervoll und zum Mitfühlen!

-5/5 Sterne- ; Zu meiner Rezension: Hier klicken 
*Rezensionsexemplar



Als Fantasybuch habe ich diesen Monat den ersten Teil von "Talon", diesem wunderschönen Hingucker, gelesen. Ich muss ja zugeben, dass ich in der Mitte kurzzeitig nie voran kam und dann ab einem gewissen Punkt war ich aber vollkommen in der Story gefangen. Die Mischung aus Action, dem Thema Drachen und einer Liebesgeschichte waren einfach sehr mitreißend. 

-4,5 von 5 Sterne-




Haaach, Obsidian ist einfach eine meiner absoluten Lieblingsreichen. Diesen Monat habe ich den neusten Band aus Daemons Sicht gelesen und auch wieder für sehr gut empfunden. Natürlich wusste ich die Handlung noch, da sie ja nur aus einer anderen Sicht ist. Aber ich kann nie genug, von Katy und Damon und den Fantasyaspekten dieser Geschichte, bekommen.

-4,5 von 5 Sterne-




Ich habe "Loving" innerhalb eines Tages durchgelesen, die Geschichte war zuckersüß und hatte Suchtfaktor. An manchen Stellen war sie etwas vorhersehbar und klischeehaft, aber dennoch hat mir die Story gefallen! Vor allem mit der Protagonistin konnte ich mich identifizieren, sie ist Bloggerin und liebt Bücher. 

-4 von 5 Sterne-





Meine "Enttäuschung" im April war "The Ivy Years." Das Buch war keineswegs schlecht, denn am Anfang war ich sogar komplett begeistert. Das Thema mit zwei Protagonisten, die ein Handicap haben, war einfach mal was komplett anderes und hat mir wirklich gefallen. Jedoch schlägt das Buch irgendwann in eine Richtung ein, die mich enttäuscht hat (ich will nicht spoilern.) Dadurch wurden mir die Protagonisten sehr unsympathisch. Insgesamt war es also eher mittelmäßig, man hätte so viel mehr aus dem Buch machen können.

-3,5 von 5 Sterne-

In Liebe, Meike.

Kommentare:

  1. "Loving" liegt noch auf meinem SuB, genauso wie "Nicht weg und nicht da". Das möchte ich beides ziemlich zeitnah noch lesen, schön, dass es dir auch gut gefallen hat! :)
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
  2. Loving habe ich vor Jahren mal gelesen und es ist, wie du sagst, einfach echt total süß! Vielleicht sollte ich es mal rereaden...
    Viele liebe Grüße!
    Kim von books-are-alive.blogspot.de

    AntwortenLöschen